Strategisches Projektmanagement" werden sämtliche Maßnahmen zusammenge..." /> Strategisches Projektmanagement | PM United


Definitionen Strategisches Projektmanagement

Published on Januar 13th, 2014 | by PM United

0

Strategisches Projektmanagement

Unter dem Begriff „Strategisches Projektmanagement“ werden sämtliche Maßnahmen zusammengefasst, welche dazu dienen, das unternehmensinterne Projektportfolio entsprechend den strategischen Vorgaben des Unternehmens zu steuern.

Zielsetzungen im strategischen Projektmanagement

Da Im Rahmen des strategischen Projektmanagements Perspektiven und Ziele der Unternehmensführung auf Projektportfolioebene abgebildet werden, wird bei der Projektauswahl der Fokus stets auf Projekte gelegt, welche die Erreichung unternehmerischer Zielsetzungen ermöglichen, weil das Vorhaben etwa nachhaltigen wirtschaftlichen Nutzen erwarten lässt oder dazu beiträgt, das Unternehmen und seine Produkte am Markt zielgruppenwirksam zu positionieren.

Wiewohl die Begriffsabgrenzung in der Literatur nicht einheitlich ist, umfasst strategisches Projektmanagement in seiner ursächlichen Bedeutung vor allem jene als „Governance of Project Management“ bezeichneten Strukturen, Regeln und Prozesse, mit denen eine Unternehmensführung grundsätzlich über den strategischen Nutzen anstehender Projekte entscheidet und so das Projektportfolio steuert.

Strategisches Projektmanagement priorisiert aktuelle Portfolio-Projekte gegenüber anderen betrieblichen Vorhaben und achtet auf eine entsprechende Ausgewogenheit der Projektrisiken innerhalb des Portfolios. Auch ist das periodische Berichtswesen an definierte Ansprechpartner bei unternehmensstrategischen Projekten in der Regel von höherer Intensität.

Kriterien für Projekte zur Umsetzung unternehmerischer Strategien

Um entscheiden zu können, ob ein Projekt Aufnahme in das strategische Projektportfolio finden soll, bedarf es der sorgfältigen Evaluierung und Gewichtung folgender Punkte:

– Mehrwert des Projektes für strategische Unternehmensziele
– Nachhaltigkeit des Projektergebnisses
– Ausmaß der strategischen Ausrichtung des Projekts
– Dringlichkeit des Projekts
– Verfügbarkeit benötigter finanzieller personeller und materieller Kapazitäten
– Art und Höhe der Projektrisiken
– erforderliche Informationen sind erhältlich

bei externen Projekten:

– Bedeutung des Kunden (Auftraggeber des Projektes) für das eigene Unternehmen

Vorteile strategischen Projektmanagements

Fehleinschätzungen in der Planung, bereichsinternes Prestigedenken sowie Nachlässigkeiten in der Projektdurchführung können in einem wettbewerbsintensivem Umfeld, bei dem effizientes Projektmanagement eine Grundvoraussetzung für eine optimale Ausschöpfung von Wettbewerbsvorteilen darstellt, nicht nur den Erfolg des Projektes in Frage stellen, sondern unter Umständen existenzgefährdende Folgen für das gesamte Unternehmen nach sich ziehen.

Hier setzt das strategische Projektmanagement an, indem statt der Bereichs- oder Abteilungssicht die Unternehmenssicht in die Zielsetzung und Definition des Projektes einfließt und damit in den Fokus der Wahrnehmung rückt. Dadurch wird der durch das Projekt entstehende Mehrwert für das Unternehmen allgemein erkannt, die hohe Priorität des Projektes bedingt darüber hinaus eine aktive Unterstützung durch die Geschäftsführung. Dies führt zu verstärkter Mitarbeitermotivation, entsprechend kurzen Entscheidungswegen sowie problemloser Bereitstellung personeller, finanzieller und materieller Ressourcen.

Durch ein positives Projektergebnis können potenzielle Wettbewerbsvorteile synergetisch genutzt und optimiert werden, was nicht nur die Unternehmensposition am Markt verbessert, sondern auch zu hoher Akzeptanz seitens externer Stakeholder führt. Die kontinuierlich erfolgte Einbettung strategischer Zielsetzungen in das operative Projektgeschehen ermöglicht darüber hinaus eine retrospektive Betrachtung des Projektnutzens. Dabei kann einerseits festgestellt werden, ob der geplante Wertbeitrag für das Unternehmensziel tatsächlich in vollem Umfang erreicht wurde, andererseits erhalten alle Beteiligten Gelegenheit, das abgeschlossene Projekt zu reflektieren, um die solcherart gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen in zukünftige Projekte einfließen zu lassen.


About the Author

Andreas ist Betreiber und Gründer von PM United. Aufbauend auf seinen Kernkompetenzen Suchmaschinenoptimierung, Webdesign und Social Media - gehört seine Leidenschaft der Planung, Umsetzung und Steuerung von neuen Projekten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top ↑